Start feeds Ballsport-Erlebniswelt sorgt für Begeisterung

Ballsport-Erlebniswelt sorgt für Begeisterung

Großer Andrang am Aktionsstand der Ballschule. Foto: TSG

Auf dem Heilbronner Kinderfest bot die TSG Heilbronn einen kleinen Vorgeschmack auf ihre im Oktober startende Ballschule.

Es braucht nicht immer viel, um Kinderherzen höher schlagen zu lassen. Meist reicht schon ein gewöhnlicher Ball. Auf dem Heilbronner Kinderfest am vergangenen Samstag, 7. Juli, hatte die Ballschule TSG Heilbronn aber natürlich deutlich mehr aufgeboten – eine Rasenfläche von 17mx10m wurde in ein wahres Spiele-Eldorado verwandelt. Vor allem das Fußballtor mit Schussgeschwindigkeitsmessung war eine besondere Attraktion für die vielen kleinen Besucher im Wertwiesenpark. „Ich bin froh, dass sich der Aufwand gelohnt hat, denn die Bereitstellung des Tores war eine kleine logistische Herausforderung“, freute sich Ballschule-Leiter Patrick Chanab.

Großer Beliebtheit bei Groß und Klein erfreute sich das Fußballtor samt Schussgeschwindigkeitsmessgerät. Foto: TSG

Der händische Transport des Tores von der benachbarten TSG-Fußballanlage in den Wertwiesenpark wurde zum schweißtreibenden Unterfangen, dessen sich Chanab und Tobias Herrmann, Jugendleiter der Badmintonabteilung, annahmen. Nach einem Drittel der Wegstrecke forderten die beiden Verstärkung an und Inge Beck – die gute Seele des Vereins – sprang den schwächelnden Männern zur Seite.

Neben der Torschuss-Station ging auch von dem überdimensionalen Federball mit Ziellöchern, den die Badmintonabteilung zur Verfügung stellte, große Faszination aus. Sehr beliebt war bei den Kindern außerdem das Zielscheibenwerfen mit Klettbällen. „Die Wurfstation zeigt, dass es oft schon mit relativ einfachen Mitteln gelingt, Kinder zu begeistern“, stellte Chanab fest und ergänzte: „In der Ballschule wollen wir aber auch immer wieder Highlights setzen.“

Die etwas Größeren griffen zum Schläger, um den Klettball auf die Zielscheibe zu befördern. Foto: TSG

Starke Anziehungskraft übten abgesehen von den Mitmachaktionen auch die mit Helium gefüllten gelben Luftballons der Ballschule aus. Inmitten der Menschenmassen auf dem Parkgelände sah man eine Menge gelbe Farbtupfer. Schätzungsweise 500 Kinder durchliefen den von freiwilligen Helfern der Badmintonabteilung betreuten Parcours. Inge Beck und Geschäftsstellenmitarbeiterin Monika Schnepf verpassten den Kindern darüber hinaus coole Tattoos der Ballschule und berieten Interessenten über das neue Bewegungsangebot für den Nachwuchs.

An dieser Stelle ein großes Dankeschön an Leon, Maya, Tom, Tobias, Moni und Inge für ihr Engagement!