Start Allgemein “bewegt...

“bewegt wachsen in Heilbronn” gewinnt Förderpreis

WLSB-Präsident Andreas Felchle überreicht den Preis an Bärbel Müller, Markus Scheffler, Lydia Benning (Stadt HN), Max Mergenthaler
WLSB SPORTSTIFTUNG Fotografie Ebinger

Die TSG 1845 Heilbronn e.V. erhält den Förderpreis für das Projekt „bewegt wachsen in Heilbronn“. Die vielseitige motorische Grundausbildung steht dabei im Vordergrund.

Die WLSB-Sportstiftung schreibt jedes Jahr gemeinsam mit Kooperationspartnern Förderpreise aus, um besondere Projekte der Sportvereine im Land zu würdigen.

Gemeinsam mit der ARAG Sportversicherung, der Kreissparkasse Esslingen-Nürtingen und dem Ministerium für Gesundheit, Soziales und Integration Baden-Württemberg konnten insgesamt 24 hervorragende Projekte von Sportvereinen ausgezeichnet werden.

Am Freitag, den 1. Juli, fand im Kronensaal der Kreissparkasse Esslingen-Nürtingen die Verleihung der Preise für die Jahre 2020 und 2021 statt.

Das Projekt „bewegt wachsen in Heilbronn“ hat die Jury in der Kategorie „Kooperationen“ überzeugt und wurde mit einem Preisgeld i. H. v. 4.000 € honoriert.

Das von der TSG Heilbronn 1845 e. V. mitinitiierte Projekt ermöglicht die vielseitige motorische Grundausbildung für Drei- bis Zehnjährige ohne Leistungsdruck in kleinen Gruppen. Regelmäßig und verlässlich – direkt in den Kindergärten und Grundschulen.

“Erste Stunde vor Ort, zweite Stunde bei uns”

Wem die eine Sportstunde in der Woche nicht ausreicht, kann eine zweite Stunde bei uns in der Schuttrainhalle besuchen. Mehr zum vereinseigenen bewegt wachsen Angebot hier.

Das Projekt bewegt wachsen in Heilbronn

Als „Praxis-Hauptverantwortlicher-Verein“ hat die TSG das sportartübergreifende Konzept entwickelt und gemeinsam mit dem Schul-, Kultur- und Sportamt der Stadt Heilbronn seit Oktober 2015 umgesetzt und ausgebaut. Inzwischen umfasst das Projekt ca. 20 Kindergärten und 14 Grundschulen. Davon wird der Großteil von der TSG Heilbronn betreut. Mit im Projekt eingebunden ist die TG Böckingen und der Verein für Prävention und Rehabilitation.

Auch die Wassergewöhnung bzw. das Erlernen der Schwimmfähigkeit ist eine Säule des Projekts. Die Schwimmstunden führt unsere Schwimmabteilung durch. Hier gilt das Motto: “Nichtschwimmer?! – Nein, Danke!”

Vorheriger Artikel20 Jahre Kindergarten am 16. Juli – Feiert mit uns!
Nächster ArtikelSommerpause im Testzentrum ab Samstag, 09.07.