Start Handball Derbysiege sind bekanntlich die Schönsten

Derbysiege sind bekanntlich die Schönsten

Am Samstagabend (29.09.2018) standen sich die Handballer der TSG Heilbronn und die Württembergligareserve des TV Flein gegenüber.

Nachdem der TV Flein das erste Saisonspiel gegen den SV Leinbach deutlich gewinnen konnte, war die Favoritenrolle im Derby klar vergeben. Doch ein Derby hat bekanntlich seine eigenen Gesetze.

In der ersten Halbzeit begegneten sich beide Mannschaften auf Augenhöhe und keines der Teams konnte sich entscheidend absetzen. Die TSG-Abwehr stand meist gut, fand aber nicht die nötigen Mittel, um den Topscorer der Fleiner Joshua Wüstholz (4 Tore in der ersten Halbzeit) zu stoppen.

Bei einem Halbzeitstand von 13:12 bat Schiedsrichter Franz Loydl zum Pausentee.

Anfangs der zweiten Halbzeit konnte sich die TSG ein kleines 3-Tore-Polster erspielen, welches allerdings in wenigen Minuten aufgrund eines Doppelschlags von Wüstholz wieder dahin schmolz.

Da die Heilbronner weiterhin ihr Chancen nutzen, stellte der TV Flein das Abwehrsystem auf eine 4:2-Deckung um und gingen gegen M. Ohr und M. Kühner in Manndeckung. Allerdings konnte auf Seiten der TSG nun A. Unser die freien Räume nutzen und setzte mit schönen Einzelaktionen Zeichen. Hinten vernagelte der Keeper L. Benz das Gehäuse und so stieg der Vorsprung für die Handballer der TSG Heilbronn kontinuierlich an.

Christopher Schmidt mit 8 Treffern eine wichtige Stütze für den Heimsieg (Fotos: P. Benz)

Mit einem Endstand von 32:26 ertönte die Schlusssirene und der Derbysieg blieb verdient in der Heilbronner Halle.

Nächste Woche wartet ein harter Brocken auf die Mannen der TSG, denn die noch sieglosen Oedheimer wollen endlich ihren ersten Sieg einfahren.

Es spielten unter Trainier Philipp Heinrich: Leo Benz (TW) – Christopher Schmidt (8), Oliver Helfrich, Raphael Posovszky, Bastian Ehrle, Tobias Reim, Sebastian Schmidt (3), Andreas Unser (5), Matthias Kasper Ohr (8), Benjamin Paulik, Marius Kühner (5/2), Markus Dierolf (2) und Hannes Forster (1).

Beste Torschützen des TV Flein: Joshua Wüstholz (10), Jens Reber (4/3).