Start Turnen und Gymnastik Leistungsturnen Doppelerfolg für TSG-Turnerinnen

Doppelerfolg für TSG-Turnerinnen

Beim Württembergischen Landesfinale der besten Vereinsmeisterschaften in Leonberg erturnten sich die Mädchen der TSG Heilbronn in den beiden höchsten Wettkämpfen jeweils den dritten Platz. In der offenen Klasse über 14 Jahre gingen die Turnerinnen Sabrina Schuster, Victoria Büh, Julie Herzig, Michelle Gramm, Maria Hohenauer und Sabrina Hämmerlein an den Start und erfreuten sich über die erkämpfte Bronzemedaille. In der höchsten Jugendklasse konnte die letztjährige Meistermannschaft ebenfalls die bronzene Medaille gewinnen. Nur 2,6 Punkte fehlten den Jugendturnerinnen um erneut den Titel nach Heilbronn zu holen. In der Jugendmannschaft turnten Luisa Senda, Anouk Hohenauer, Stella Mogler, Chiara Kachel und Sophie Lazov. Die dritte Mannschaft der TSG Heilbronn erkämpften sich bei den jüngsten Turnerinnen die höchsten Wertungen aller Teams am Reck und auf dem Balken. Auch am Sprung konnten sie viele Punkte sammeln doch beim Bodenturnen wurden die Mädchen trotz guter Leistungen nicht belohnt. Die Riege mit Leonie Horn, Maya Illg, Lola Grube, Tamara Piekny und Finja Heinrich erreichte am Ende Platz 5. Das Trainerteam der TSG-Turnmädchen war mit den Leistungen sehr zufrieden und freut sich über die errungenen Medaillen. Dirk Bauer

Die Jugendriege der TSG Heilbronn erturnte sich den dritten Platz beim Württembergischen Landesfinale. In der Mannschaft turnten (v.l.n.r.) Trainerin Edina Büh, Anouk Hohenauer, Luisa Senda, Chiara Kachel, Stella Mogler, Sophie Lazov (Foto: Hilke Fuchs)

 

In den höchsten Klasse konnten sich die Mädchen (v.l.n.r.) Michelle Gramm, Julie Herzig, Victoria Büh, Maria Hohenauer, Sabrina Hämmerlein und Sabrina Schuster einen Platz auf dem Podest sichern und die Bronzemedaille mit nach Hause nehmen (Foto: Hilke Fuchs)

 

Die Turnerinnen der TSG Heilbronn konnten beim Württenbergischen Landesfinale in der Offenen Klasse einen dritten Platz belegen. Die Mannschaft mit (v.l.n.r.) Sabrina Hämmerlein, Maria Hohenauer, Sabina Schuster (hinten), Victoria Büh (vorne), Julie Herzig, Michelle Gramm freute sich über einen Podestplatz (Foto: Hilke Fuchs)