Start Turnen und Gymnastik Leistungsturnen Luisa Senda erturnt das Triple

Luisa Senda erturnt das Triple

Beim Württembergischen Landesfinale der Turnerinnen in Schafhausen gelang der 13 jährigen Luisa Senda von der TSG Heilbronn ein hervorragender Wettkampf. Sie turnte an allen vier Geräten fehlerfrei und erreichte mit 63,30 Punkten die Goldmedaille. Luisa, die Gaumeisterin, Bezirksmeisterin und jetzt beste beim Württembergischen Landesfinale erturnt in ihrer Alterklasse das Triple mit drei Höchstwertungen. Ihre Vereinskameradin der TSG Heilbronn, Anouk Hohenauer, kam mit nur 1,8 Punkten Rückstand auf Platz 5. Auch sie zeigte an drei Geräten ihre Bestform, konnte jedoch am Sprung nicht ihre volle Leistung abrufen. Im Wettkampf der aktiven Turnerinnen zeigte Sabrina Schuster (TSG Heilbronn) gute Leistungen und erkämpfte sich den 10. Platz. Für dieses Württembergisch Landesfinale mussten sich die Turnerinnen in ihren Bezirken qualifizieren. Nur die besten Turnerinnen der Bezirke Nord, Mitte und Süd des Schwäbischen Turnerbundes waren startberechtigt. Die Trainer Edina Büh, Helga und Eberhard Bauer freuen sich über die tollen Erfolge ihrer Schützlinge und den errungenen Meistertitel.

Die Turnerinnen der TSG Heilbronn (v.l.n.r.) Sabrina Schuster, Triple-Siegerin Luisa Senda und Anouk Hohenauer

 

Die Trainer freuen sich über die Erfolge. Luisa Senda gewinnt beim Württembergischen Landesfinale die Goldmedaille. v.l.n.r.: Helga Bauer, Sabrina Schuster, Luisa Senda, Anouk Hohenauer, Edina Büh und Eberhard Bauer

 

Luisa Senda holt das Triple, hier mit den erfolgreichen Vereinskameradinnen der TSG Heilbronn und den Trainern. v.l.n.r.: Edina Büh, Luisa Senda, Eberhard Bauer, Anouk Hohenauer, Sabrina Schuster und Helga Bauer

 

Die TSG Turnerinnen sind stolz auf ihre Erfolge. v.l.n.r.: Sabrina Schuster, Luisa Senda und Anouk Hohenauer